Tests

Filter jugs efficiency test

05.03.2021 /  Each of us wants to drink clean, healthy water. To achieve this, many of us buy various filtration systems, whereas jugs are among the most common and most commonly used. Whether the filtration is effective and the filtered water is different, can be assessed to certain extent by ourselves according to the change in its sensory properties such as taste (reduced chlorine content), water clarity (removed turbidity and mechanical impurities) or by reduced scale formation in the kettle (reduced mineral content). But what about impurities that have no taste or do not manifest themselves on the outside (heavy metals, bacteria, microorganisms)?   Here, we either have to rely on the manufacturers' statement as to whether the given filtration equipment will deal with them or we can verify the filtration ability by a laboratory test. That's what we did. For the test, we have chosen the most commonly available jugs: Quell Eiva, Brita Marella a Laica Norma 3000     The tests themselves were performed by an accredited laboratory EL s.r.o. in Spišská Nová Ves. All jugs were brand new and activated according to the instructions (2x filtered volume with common water). The incoming water before filtration contained most of the contaminants that may be present in drinking water in a precisely measured concentration. After filtering the water, the laboratory performed a chemical and microbiological analysis of all samples again. Take a look at the results of particular analyses:   The Quell Eiva jug, which uses filtration technology from NASA, achieved much better filtration efficiency for almost all impurities than the other jugs compared.   Water from the Quell Eiva kettle will not only taste better, but will also be free of almost all impurities. Thanks to the ability to remove microorganisms from the water, it will serve you not only at home but also when traveling abroad.   Test protokols: Microbiological analysis: Inlet water before filtration QUELL results after filtration BRITA results after filtration LAICA results after filtration Chemical analysis: Inlet water and results after filtration

Weiterlesen

Quell NOMAD – Quell NOMAD – Tests nach 3 Monaten 19.02.2021

19.02.2021       In dem früheren Test der Quell NOMAD-Filtertrinkflasche hat das deutsche zertifizierte Labor ISEGA die Wirksamkeit des neuen Filters überprüft. Die Kapazität beträgt 300 Flaschenfüllungen bzw. zwei Monate Gebrauch. Was aber, wenn die Filterflasche selten verwendet wird oder lange nach dem ersten Gebrauch nicht mehr verwendet wurde? Verliert der Filter nach zwei Monaten seine Filterkraft oder wird er unwirksam? Da dies eine sehr häufige Frage ist, geben uns wiederholte Labortests eine zuverlässige Antwort. Die in den Tests vom Dezember 2020 verwendeten Quell NOMAD-Filtertrinkflaschen wurden drei Monate lang ohne weitere Verwendung gelagert. Anschließend wurden die gleichen Filtrationstests erneut durchgeführt. Das Filtrationsergebnis: Nach drei Monaten genau die gleiche Effizienz wie der neue Filter!   Testergebnisse   Während die Kapazität des Filters wesentlich von der Reinheit des gefilterten Wassers abhängt, beeinflusst der Zeitaspekt die Effizienz der Disruptor™ -Filtrationstechnologie wesentlich weniger. Wie benutzt und wechselt man den Filter in der Flasche richtig? Das Volumen des gefilterten Wassers und seine Reinheit sind sehr wichtig. Die gesammelten Verunreinigungen verstopfen allmählich den Filter. Wenn Sie feststellen, dass der Wasserdurchfluss sichtbar abgenommen hat, tauschen Sie den Filter sofort aus, unabhängig von der Verwendungszeit oder der Menge des gefilterten Wassers. Drücken Sie niemals auf den Filter. Wenn Sie geschätzte 300 Nachfüllungen erreicht haben, hat der Filter seine Aufgabe erfüllt und Sie sollten ihn ersetzen. Wenn Sie die Filterflasche selten verwenden und der Wasserdurchfluss ausreichend ist, können Sie den Filter nach dem ersten Gebrauch zwei Monate lang in der Flasche belassen. Überschreiten Sie jedoch nicht einen Zeitraum von 6 Monaten. Wenn Sie in eine Gegend reisen, in dem ein höheres Risiko für kontaminiertes Wasser besteht, empfehlen wir die Verwendung eines neuen Filters. Denken Sie daran, es vor der Fahrt zu aktivieren (siehe Handbuch). Wenn Sie die Flasche nicht benutzen, leeren Sie sie und waschen Sie diese aus. Lassen Sie den Filter trocknen.

Weiterlesen

Quell NOMAD – Tests im deutschen Labor ISEGA

11.12.2020         In Zusammenarbeit mit dem deutschen Labor ISEGA haben wir einen weiteren Test durchgeführt(www.isega.de). Diesmal haben wir kein Wasser aus einer natürlichen Quelle verwendet, aber die Kontamination des einströmenden Wassers fand direkt im Labor statt. Somit wurde der genau erforderliche Grad an Wasserverschmutzung durch ausgewählte Substanzen erreicht.                       Die Testergebnisse bestätigten die Fähigkeit, Verunreinigungen (E. coli, Mikroorganismen, Blei) mit einem Wirkungsgrad von 99,99% zu reduzieren.   Testergebnisse       Eine häufig wiederkehrende Frage ist, wie effektiv der Filter in der Quell NOMAD-Flasche nach zwei Monaten erstmaliger Verwendung ist, wenn die Flasche nur minimal oder überhaupt nicht verwendet wurde. Daher haben wir uns mit dem ISEGA-Labor darauf geeinigt, diese Tests nach zwei Monaten mit denselben Flaschen und Filtern zu wiederholen. Wir werden die Ergebnisse dieses Tests bald veröffentlichen.

Weiterlesen

Quell NOMAD Filtertrinkflasche – Test 1 und 2

19.11.2020   Den ersten Test, durch den wir herausfinden wollten, was ein kleiner Filter in einer Filterflasche in der Praxis erreichen kann, haben wir Ende September 2019 durchgeführt. Als Wasserquelle haben wir aus dem Wasserreservoir Ružín bei Košice gewählt. Das darin enthaltene Wasser war in der Zeit mit Cyanobakterien kontaminiert, die bei Hautkontakt bei vielen Menschen eine allergische Reaktion hervorgerufen haben und z.B. Bindehautentzündungen verursachen können.   Wasserentnahme   Filtration durch eine Quell NOMAD Filtertrinkflasche   Visueller Vergleich von ungefiltertem und gefiltertem Wasser   Die Universität für Veterinärmedizin und Pharmazie in Košice hat uns freundlicherweise bei der Analyse beider Wasserproben geholfen. Die mikrobiologische Verunreinigung wurde durch Filtration vollständig entfernt und das Wasser erfüllte alle Anforderungen an ein reines Trinkwasser.   Wasseranalysen vor der Filtration 23.09.2019   Wasseranalysen nach Filtration 23.09.2019   Die Flasche mit dem Originalfilter wurde in den nächsten zwei Monaten wiederholt verwendet, während wir ähnlich kontaminiertes Wasser gefiltert haben. Hier ist zu erwähnen, dass der Filter bereits nach etwa dem dreißigsten Zyklus merklich verstopft war und nach der vierzigsten Filtration eine beträchtliche Kraft ausgeübt werden musste, um das Wasser durch den Filter zu drücken. Obwohl die Filtrationsergebnisse immer noch gut waren, ersetzen Sie den teilweise verstopften Filter sofort bei normalem Gebrauch und verwenden Sie ihn nicht! Erhöhter Druck kann mechanische Schäden und damit die Freisetzung von eingeschlossenen Verunreinigungen aller Art verursachen.   Wasseranalysen vor der Filtration 13.11.2019   Wasseranalysen nach Filtration 13.11.2019

Weiterlesen